Für eine echte Elternzeit | 23.01.2022

Wir brauchen eine echte Elternzeit, damit Eltern genügend Zeit für ihr Kind haben und Familie und Beruf besser vereinbaren können, so wie wir es in unserer Initiative fordern.


Initiative für eine kantonale Elternzeit


Es ist Zeit für eine echte Elternzeit im Kanton Bern! Eine Elternzeit bringt viele Vorteile. Mütter und Väter haben die Möglichkeit, mehr Zeit mit ihrem Kind zu verbringen und die Betreuungs- und Hausarbeit gleichberechtigt zu teilen. Väter haben von Anfang an eine Rolle im Leben der Kinder und können mehr Verantwortung Zuhause übernehmen. Umgekehrt können Mütter Familie und Beruf besser vereinbaren, sind finanziell unabhängiger und werden am Arbeitsplatz weniger aufgrund von Mutterschaft diskriminiert.


Viele andere Länder kennen bereits solche Lösungen. Es zeigt sich dort, dass die Elternzeit neben den Vorteilen für Familie und Gesundheit auch positive Auswirkungen auf die Volkswirtschaft und die Steuereinnahmen hat. Damit eine Elternzeit positive Auswirkungen auf den Beschäftigungsgrad der Mütter hat muss sie mindestens 38 Wochen umfassen. Daher wären zusätzlich zu den bereits bestehenden 14 Wochen der eidgenössischen Mutterschaftsversicherung mindestens weitere 24 Wochen Elternzeit notwendig. In unserer ☛ Elternzeitinitiative verlangen wir deshalb eine kantonale Elternzeit von 24 Wochen. Davon sind je 6 Wochen für jeden Elternteil reserviert. Die restlichen 12 Wochen können die Eltern frei unter sich aufteilen.


Die Kantone spielten schon immer eine wichtige Rolle bei der Einführung von sozialen Reformen, das ist einer der Vorteile des Föderalismus. Beispiele dafür sind die AHV, das Frauenstimmrecht oder der Mindestlohn. Der Kanton Bern könnte mit anderen progressiven Kantonen in der Familienpolitik vorangehen und damit auch den Druck auf eine nationale Lösung erhöhen. Es wäre aber auch eine Chance für den Kanton Bern. Denn in Zeiten des Fachkräftemangels haben grosse, hochprofitable Unternehmen verstanden, dass eine moderne Familienpolitik in ihrem Interesse ist und gehen schon heute oft weiter als das gesetzliche Minimum. Für KMU’s hingegen ist es schwieriger, solche Massnahmen ohne staatliche Unterstützung einzuführen. Damit haben sie im Rennen um Fachkräfte das Nachsehen. Eine echte Elternzeit wäre also auch ein Vorteil für die kantonale Volkswirtschaft. Und eine familienfreundliche Politik, die die Volkswirtschaft stärkt, wäre nicht zuletzt auch eine Alternative zum schädlichen Steuerwettbewerb.

Beitrag

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • 512x512