top of page

Frauenfussball fördern | Nau, 09.06.2023

2025 findet in der Schweiz die Frauenfussball-EM statt. Diese soll genutzt werden, um den Frauenfussball im Allgemeinen zu fördern.


Die Schweiz hat den Zuschlag für die Frauenfussball-EM 2025 erhalten! Die Vorfreude auf diesen Grossanlass ist riesig. Tausende werden die Spiele live in den Stadien und in Public Viewings verfolgen. Schöne Erinnerungen an 2008 werden wach, als die niederländischen Fans die Stadt Bern orange färbten. Es ist nur zu hoffen, dass diese Begeisterung für den Frauenfussball für mehr als einige Wochen anhält. Denn heute hat der Frauenfussball einen grossen Rückstand auf den Männerfussball – das gilt genauso für die Profis wie auch für den Amateurbereich und die Juniorinnen. Die wenigsten Vereine verfügen über genügend Plätze und Garderoben, um allen gerecht zu werden. Meistens sind es dann die Frauen- und Mädchenteams, die hinten anstehen müssen und nur zu Randzeiten trainieren und spielen können. Enttäuscht von den schlechten Rahmenbedingungen hören viele Mädchen wieder auf mit Fussballspielen, was es noch schwerer macht, Mädchenteams aufrecht zu erhalten.


Begeistert von der Frauenfussball-EM werden 2025 viele Mädchen und junge Frauen mit Fussballspielen beginnen. Sie werden aber nur längerfristig dabei bleiben, wenn sie auch Freude daran haben. Die Vereine allein werden es nicht schaffen, die Infrastruktur auszubauen. Es braucht den Kanton Bern, der die Vereine und die Gemeinden bei der Förderung des Frauenfussballs mitnimmt. Grossrätin Andrea Zryd und ich haben deshalb in der Sommersession des Grossen Rats einen Vorstoss zur Förderung des Frauenfussballs eingereicht. Wir verlangen, dass der Kanton Bern konkrete Projekte mit finanziellen Mitteln aus dem Lotteriefonds unterstützt. Darüber hinaus soll der Kanton Bern auch bei der Planung helfen, Leitfaden erstellen und Hürden abbauen. Mit der Erfassung aller kantonalen Sportanlagen und einer Bedürfnisabklärung können weitere wichtige Schritte getätigt werden.


Die Women's EURO 2025 ist eine riesige Chance für den Frauenfussball – aber nur, wenn wir diesen Schwung auch richtig nutzen. Andere europäische Staaten wie Frankreich, Italien und insbesondere England haben es vorgemacht. Nehmen wir uns ein Beispiel und packen wir es an!



Comments


Beitrag

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • 512x512
Heute Abstimmungen.png
bottom of page