top of page

Bilaterale Freunde | Könizer Zeitung, 22.03.2023

Politisch fliegen schon mal die Fetzen; so stark, dass nationale Medien im grossen Stil darüber berichten. David Stampfli (SP) und Philip Kohli (die Mitte) sind aber keine Streithähne, sondern zwei Neo-Könizer, die tierisch gut miteinander auskommen.


Die Begrüssungsfloskeln, der Händedruck, das Lachen und der freundschaftliche Klaps auf die Schulter verraten: Diese zwei Grossräte mögen sich trotz politisch unterschiedlicher Lager mehr als nur im nötigen Rahmen. Stampfli hat zum Mittagessen in den «Dreigänger» der Stiftung Sinnovativ eingeladen; er präsidiert diese soziale Einrichtung. Noch beim Warten auf das Mittagsmenü meint der Sozialdemokrat:«Wir haben lange zusammen Fussball gespielt.» Kohli ergänzt: «Als damals ‹20 Minuten› unseren politischen Streit breitschlug war das ziemlich witzig, weil wir anschliessend mit Freude gemeinsam ins Fussballtraining gingen.» Aber keine Sorge, die beiden sollten den Teller erst halb leer haben und schon findet sich ein politisches Thema, bei dem die beiden Lust verspüren, sich zu duellieren oder, vielleicht ihren jungen Jahren gehorchend: zu «batteln».



Beitrag

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • 512x512
Heute Abstimmungen.png

✅ 13. AHV-Rente: Ja
❌ Renteninitiative: Nein

✅ Verfassung BE: Ja

Logo_SGB_AHV13_RGB_de_pos.webp
bottom of page