Klimaschutzartikel in der Kantonsverfassung | SRF Aktuell, 02.09.2021

Die Verfassung des Kantons Bern soll durch einen neuen Artikel zum Klimaschutz ergänzt werden. Der Artikel verlangt einen besseren Schutz des Klimas.

Der Kanton Bern wäre nach dem Kanton Genf erst der zweite Kanton, welcher der Klimaschutz direkt in die Verfassung schreibt. Dass es so kommt, hofft SP-Grossrat David Stampfli. Er gibt dem Artikel gute Chancen, nicht nur in den städtisch geprägten Gemeinden, sondern im ganzen Kanton. «Es geht um die grundsätzliche Frage, ob das Klima besser geschützt werden soll.» Dank des Artikels hätte die Regierung den Auftrag, das Klima besser zu schützen. «Wichtig ist, dass das mit nachhaltigen Massnahmen geschieht, welche bezahlbar sind für alle.»


Ein breit abgestütztes Komitee aus Umweltverbänden und Politik engagiert sich im Kanton Bern für ein Ja zur Verankerung eines Klimaschutzartikels in der Kantonsverfassung. Das Ja-Komitee erhält Unterstützung verschiedener Umweltverbände wie der WWF, Pro Natura oder der VCS. Von den Parteien sind SP, Grüne, Grünliberale, die Mitte und die EVP an Bord. Zum Komitee gehören zahlreiche Grossratsmitglieder, darunter auch Freisinnige. Die Bernerinnen und Berner werden am 26. September über die Vorlage an der Urne entscheiden.


SRF Aktuell, 02.09.2021: «Bern entscheidet über Klimaschutzartikel in der Kantonsverfassung»

Medien-Beitrag

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Mail
visual-stopp-f35.jpeg
fddf_0.png

Abstimmungen vom 28.11.2021

Ja zur Pflege-Initiative!

Ja zum Covid-Gesetz!

Nein zur Justiz-Initiative!