Wohl kein Asylzentrum auf Kasernenareal | Bund, 07.02.2019

 

 

Bereits im Juli letztes Jahr hat das VBS den Waffenplatzvertrag mittels einseitiger Erklärung bis 2048 verlängert. Bis dahin bleibt das VBS also Mieter in den Kaserne-Räumlichkeiten des Kantons Bern. In der Motion fordern die SP-Grossräte David Stampfli und Stefan Jordi, der Regierungsrat solle mit dem VBS Verhandlungen aufnehmen für eine Asylunterkunft auf dem Areal der Stadtberner Kaserne.

Der Artikel als PDF

 

Vorstoss

Please reload