Verzögerungstaktik bei der Velobrücke | Der Bund, 22.02.2016

 

Weniger diplomatisch äussert sich David Stampfli: «Den Bürgerlichen geht es nur darum, das Projekt zu torpedieren», sagt der SP-Stadtrat und Pro-Velo- Bern-Präsident. Der Gemeinderat habe vom Stadtrat den Auftrag erhalten, die Velobrücke zu planen. Die FDP suggeriere, die Brücke sei umstritten. «Aber das stimmt nicht.» Vor einer allfälligen Abstimmung fürchte er sich nicht. «Aber ich bin gegen Leerlauf und Verzögerungstaktik.»

 

Der Artikel als PDF

 

Please reload