Autospur muss Velobahn weichen | Der Bund, 02.09.2015


Über 7000 Velofahrer überqueren täglich die Lorrainebrücke. Nun soll dort eine der vier Autofahrbahnen der geplanten Velohauptroute Platz machen. David Stampfli von Pro Velo Bern fordert, dass «nicht nur Routiniers, auch Kinder und ältere Leute sollen sich auf der Route sicher fühlen können».

Der Artikel als PDF

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Mail